Platten
O-Ringe
Flachdichtungen
Moosgummi
Tür Fensterprofile
Sonderposten
Kauschläuche
Saugschläuche
Sonstiges
PVC-Schlauch
Nitrilschlauch
Naturgummischl.
Siliconschlauch
Maschinenschl.
Gartenschlauch
Flexschlauch
Schlauchkupplung
Noppenbelag
Riefenmatte
Pendeltürplatte
Antirutsch
Stiefel
Südwester
Sonderposten
Schaumstoff
Kunstleder
Schwingmetalle
Klebstoffe
Nützliches
Haushalt
PE-Flaschen
Kappen / Stopfen
E-Mail
Anfahrt
AGB
über uns
banner
     
O-Ringe    
     

O-Ringe sind nach ISO 3601 genormt, diese Norm ist in Deutschland als DIN ISO 3601 gültig.

Bis August 2010 war in Deutschland die DIN-Norm DIN 3771 gültig.

Aufgrund seines kreisrunden Querschnitts kann ein O-Ring axial und/oder radial abdichten. Durch die Pressung des Gummikörpers beim Einbau (sowohl in radialer und/oder in axialer Richtung) kommt die Anfangsdichtheit zustande. Die Dichtpressung ergibt sich aus der Überlagerung der Vorpressung (durch den Einbau) und dem abzudichtenden Systemdruck. In der Dichtfuge herrscht daher immer eine um die Vorpressung höhere Dichtpressung als der abzudichtende Druck. Deshalb sind auch sehr hohe Drücke abdichtbar.

O-Ringe werden mit "Innendurchmesser x Schnurstärke" bemaßt z.B 10 x 1,0 mm

Sie finden bei uns lagermäßig O-Ringe von 1 x 1 mm bis hin zu 300 x 10 mm. Alle anderen Größen - soweit fertigungstechnisch machbar - liefern wir Ihnen innerhalb von 5-8 Arbeitstagen.

oringe